27.06.2019

27.06.2019

Pünktlich um 9:00 holt uns Jon am Campingplatz ab. Oder eigentlich wartet Jon schon auf uns.

Jon ist Fahrer bei Westcoast Sightseeing. Schon der Empfang war super nett und dann erklärt er uns schon in der ersten Stunde, die noch gar nicht zur Rundfahrt gehört alle Orte von Greater Vancouver. Was ich auch nicht wusste, diese ganzen Orte wie auch Burnaby sind keine Vororte von Vancouver sondern eigenständige Städte, die nur an Ihren Grenzen nahtlos in Vancouver übergehen.

Er ist ein Vancouver Einheimischer und ist hier geboren dementsprechend gut kennt er sich in allem aus. Solange er sich nicht über irgend etwas echauffiert oder ihn nicht irgend etwas mega stolz macht ist er auch recht gut zu verstehen obwohl es ein unglaublicher Schwall an Informationen ist den er da über uns hereinprasseln lässt.

Nach etwas mehr als einer Stunde hat er dann auch seine 15 Schäfchen beisammen und wir starten unsere 4 Stunden Vancouver Rundfahrt. Die Gruppe ist richtig nett Australier, Engländer und viele Amerikaner und eben seine German Friends. Irgendwann war tatsächlich auch mal einer seiner Opas Deutscher und er war schon mehrfach in Deutschland im Urlaub. Das letzte mal hat er sich in München, na wo schon?? Im Hofbräuhaus mit One Liter Beer Glases einen reingelötet.

Früher war er Lehrer in Vancouver und er chauffiert uns in seinem Bus souverän durch das Vancouversche Verkehrschaos. Einige Dinge hatten wir uns ja schon angesehen aber er hat halt zu allem irgendeine Story drauf und so ist das Ganze noch mal interessant. Vom Stanley Park über China Town über diverse Brücken. Bis zum Schluss auf den Vancouver Lookout.

Pause machen wir auf Granville Island. Das ist alleine schon einen halbtägigen Besuch wert. Unglaubliche Markthallen mit allem was das Herz begehrt und natürlich auch mit Fressständen jeder Kategorie und aus allen Herren Länder. Allerdings bestimmen wieder mal die Asiaten das Geschehen und Jon erklärt uns, dass im Moment die größte Gruppe Einwanderer nach Kanada Chinesen aus China (weniger aus Schanghai) sind. Was nicht immer auf Liebe und Verständnis stößt.

Gegen 15:00 Uhr ist die Tour beendet, alle sind rundum zufrieden und wir noch mehr denn Jon kutschiert uns wieder die ca. 1 Stunde zurück nach Burnaby auf den Campingplatz.

Nach einer längeren Pause, es scheint dann doch noch die Sonne fangen wir an aufzuräumen und Koffer zu packen.

Ja morgen geht’s wieder heim, bis 12:00  müssen wir den Camper abgeben, um 16:20 geht der Flieger, am Samstag um 11:00 kommen wir in Frankfurt an.

Die Lions Gate Bridge.
Die hat mal die Bier Brauer Familie Guinness gebaut um an Ihre Ländereien zu kommen und dnn der Stadt Vancouver geschenkt.

Aus anderem Blickwinkel

Blick vom Vancouver Lookout einfach nach unten

Der Hafen in Vancouver ist auch Flugplatz (eher Flugbecken) für unglaublich viele Wasserflugzeuge.

Die Kommentare sind geschloßen.